20.09.-24.09. Johannes & Florian

on September 28, 2010 in Florian's Work, Johannes' Work, SSI & Machine Learning
  • Cross-cultural Studie auf CALLAS Korpus:
    1. vergleichbare Erkennungsraten für “within-culture”, d.h. Training und Test auf deutschem bzw. italienschem Korpus; in beiden Korpora Sprachfeature leicht besser als Gesichtsfeature
    2. deutlicher Abfall für “cross-culture”, d.h. trainiert mit deutschem, getestet mit italienischem Korpus und umgekehrt – da die Qualität der Aufzeichnung zwischen den Kulturen konsistent ist (die Audio Files wurden nochmals normiert um dies sicherzustellen) weist dies offensichtlich daraufhin, dass es Unterschiede im Ausdruck der Emotionen zwischen den Kulturen gibt; Gesichtsfeature eignen sich hierbei noch etwas besser als Sprachfeature
    3. Erkennungsraten erholen sich wieder für “universal”, d.h. Training und Test auf dem gesamten Korpus und sind wieder vergleichbar mit “within-culture”
    4. Fusion: wie auch bei vorherigen Studien schlägt “Cascading Specialists” Standardfusion für “within-culture” und “universal”, versagt jedoch offensichtlich für “cross-culture”, da er nicht die richtigen Spezialisten für die jeweils andere Kultur finden kann – dies unterstützt nochmals die These, dass Unterschiede im Ausdruck der Emotionen zwischen den beiden Kulturen existieren
  • Papier für BInterface mit Ergebnissen der Cross-cultural Studie fertiggestellt
  • Erstellung von Folien und Poster für INTERSPEECH in Tokio (siehe Bild)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

3 visitors online now
0 guests, 3 bots, 0 members
Max visitors today: 3 at 12:06 am UTC
This month: 22 at 07-01-2020 01:52 pm UTC
This year: 36 at 05-03-2020 02:14 am UTC
All time: 86 at 06-27-2016 07:47 pm UTC